Tausendjähriges Friedensreich?

Die freikirchlichen Lehrer und Prediger erwarten ein künftiges tausendjähriges Reich Gottes auf Erden, in dem alles Böse gebannt sei, weil es in der Offenbarung heißt:

“Er (der Engel) ergriff den Drachen … und fesselte ihn für tausend Jahre […] Sie [die Märtyrer] wurden lebendig und traten die Herrschaft an mit Christus für tausend Jahre.” (Offb 20,2-4)

Wenn man Offb 20 genau liest, handelt es sich bei dem Tausendjährigen Reich Christi um eine Fehlinterpretation, weil nicht beachtet wird, dass dem Apostel Johannes eine Szene gezeigt wurde, nach der nur Satan eingesperrt wird, nicht auch seine Dämonen. Würden auch die Dämonen eingesperrt, so hätte das Johannes gesehen und mitgeteilt, wie er auch nach Offb 12 sah, dass nicht nur Satan auf die Erde gestürzt wurde, sondern mit ihm auch seine Dämonen:

“Da erhob sich ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen, und auch der Drache und seine Engel kämpften. Doch sie richteten nichts aus, und es blieb kein Platz mehr für sie im Himmel … er (der Drache) wurde hinabgestürzt auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm gestürzt.” (Offb 12,7-9)

Weil also die Dämonen in den Tausend Jahren weiterhin frei auf der Erde sind, wird es kein Tausendjähriges Reich Gottes auf Erden geben. In diesem Kontext müssen auch alle weiteren Aussagen bezüglich der “1000 Jahre” beachtet werden: Nach Offb 20,3.7-9 wird Satan deshalb für “1000 Jahre” eingesperrt, damit er in dieser Zeit die Völker nicht gegen die Kirche sammeln und sie durch die Völker verfolgen kann:

“Er (der Engel) warf ihn (den Drachen) in den Abgrund … damit er nicht mehr die Völker verführe, bis vollendet sind die tausend Jahre.” (Offb 20,3)

“Wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Kerker, und er wird ausziehen, um die Völker an den vier Enden der Erde zu verführen, den Gog und den Magog, um sie zusammenzuholen zum Kampf … Und sie zogen aus über die breite Fläche der Erde und umzingelten das Lager der Heiligen und die geliebte Stadt.” (Offb 20,7-9)

Nur zu diesem Zweck wird Satan eingesperrt, um die Völker nicht zum Kampf gegen die Kirche (das Lager der Heiligen) sammeln zu können, was bedeutet, dass die in diesen Tausend Jahren weiterhin freilaufenden Dämonen dies in diesem Ausmaß ohne ihn nicht vollbringen können. Sie werden in den Tausend Jahren ihr Unwesen anderweitig treiben.

Ein Tausendjähriges Friedensreich Gottes auf Erden, in dem alles Böse gebannt sei, wird es vor diesem biblischen Hintergrund nicht geben!

Themen:
Stjepan Vucina, 2009 durchs Bibelstudium katholisch geworden, ist katholischer Apologet. Sein Herzensanliegen ist es, Protestanten anhand der Heiligen Schrift die katholische Position aufzuzeigen. Einige Protestanten in seinem Umfeld konnte er schon durch die Bibel zur Konversion führen.

Einen Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.