Themen:
Dennis Bellarmin Spieß ist ein römisch-katholischer Apologet. Im Jahr 2019 ist er konvertiert. Zuvor war er Calvinist. Er hat 2 Jahre evangelikale Theologie in Deutschland studiert bevor er 2016 ausgewandert ist.

2 Kommentare

  1. Lisa Lisa
    20. Mai 2022 - 17:28

    Maria ist keine Bundeslade, die Lade gibt/gab es nur einmal. Durch die Bundeslade ist Gott selbst und höchstpersönlich anwesend gewesen (diese Zeit ist vorbei). Darum durften nur die Priester in das Allerheiligste und niemand durfte sie berühren. Kein Mensch, auch nicht Maria, ist so heilig wie Gott. Selten so eine waghalsige und weit hergeholte Theorie gelesen. Der Vorhang im Allerheiligsten ist zerrissen als Jesus starb. Das bedeutet, dass jeder Gläubig direkt zu Gott kommen kann. Man braucht keinen Priester und auch nicht Maria oder irgendwelche Heiligen als Mittler, wir dürfen mit ihm höchstpersönlich sprechen. Maria war auch nicht sündlos – „da ist nicht eine, der gerecht ist“. Sie war Jungfrau und gottesfürchtig, was sehr löblich und nachahmenswert ist – mehr nicht. Maria anzubeten ist Götzendienst und somit Sünde.

    Antworten
    • 23. Mai 2022 - 06:21

      Maria hat doch auch Gott selbst höchstpersönlich getragen und somit ist Er in ihr anwesend gewesen, wieso qualifiziert es sie also nicht dazu, Bundeslade zu sein? Wieso erscheint die Bundeslade in Offb 11 und ein Vers weiter sieht man Maria? Ja, Maria anzubeten ist Götzendienst und somit Sünde. Jeder der das tut und nicht umkehrt, ist auf dem Weg in die Hölle.

      Antworten

Einen Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.